Dr. Gangel


Direkt zum Seiteninhalt

Kräuterheilkunde

Therapien


Seit vielen Jahren nimmt das Interesse an der chinesischen Kräutertherapie zu. In Europa ist es aber oft nicht einfach, chinesische Kräuter zu bekommen, bzw. ist oft auch die Qualität schwankend. Es war daher für mich naheliegend, mich mit der westlichen Kräuterheilkunde auseinander zu setzen.

In der TCM gibt es schon lange wissenschaftliche Werke, die sich auch mit westlichen Kräutern beschäftigen. Der Vorteil dieser heimischen Kräuter ist, dass die gesetzliche Zulassung und die erhältlichen Qualitäten geregelt und kontrolliert sind, dass sie meist preisgünstiger sind, und vor allem, dass viele Kräuter in der unmittelbaren Umgebung, oft sogar im eigenen Garten, wachsen.

Denn auch in Europa gibt es eine lange Tradition der Pflanzenheilkunde, welche zwar nicht den 3000 Jahre Erfahrungsschatz wie die chinesische Medizin bietet, jedoch auch bis ins 5. Jahrhundert vor Christi Geburt, auf Hippokrates, zurückgeht. Weitere bekannte Kräuterheilkundige waren Diskordius, Plinius, Galen, Avicenna, Hildegard von Bingen, Nicholas Culpeper und Carl von Linné.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü